MBCT

Das MBCT-Training (engl.: mindfulness-based cognitive therapy) wurde von den Professoren Teasdale, Williams und Segal (Cambridge, Oxford, Toronto), entwickelt. Sie wollten Menschen mit ein- oder mehrfach durchlebter Depression eine Methode an die Hand geben, die das Risiko eines Rückfalls verringert. MBCT kombiniert Kernelemente aus dem MBSR-Programm mit Techniken der kognitiven Verhaltenstherapie in einem 8-wöchigen Trainingsprogramm.
 

So wirkt MBCT

Durch Schulung der Achtsamkeit erkennen Betroffene früh depressionsfördernde Gedanken, Gefühle und Körperempfindungen und können bewusst aus Emotions- und Verhaltensmustern austeigen, die das depressive Erleben verstärken. Betroffene haben die Chance, sich stattdessen aufbauenden, helfenden Maßnahmen zuzuwenden.
 

Dabei hilft MBCT

Das Programm richtet sich hauptsächlich an Personen, die nicht akut depressiv sind, aber bereits depressive Episoden erlebt haben. Wissenschaftliche Studien legen nahe, dass die Achtsamkeitsbasierte Kognitive Therapie eine wirkungsvolle Methode ist und das Rückfallrisiko um bis zu 50 Prozent reduzieren kann. Oft ist sie sogar sogar ebenso effektiv wie eine medikamentöse Behandlung.

 

Kurssuche

MBCT-Trainer müssen umfangreiche Erfahrungen in der Betreuung von depressiv erkrankten Menschen nachweisen. Wählen Sie im Feld Kursart MBCT 8 WOCHEN KURS, um zertifizierte Lehrende in Ihrer Nähe zu finden.

jetzt MBCT-Kurs finden