MBCT (engl.: Mindfulness based Cognitive Therapy)

Achtsamkeitsbasierte Kognitive Therapie

Diese Methode wurde von den Professoren Williams, Teasdale und Segal entwickelt, um Menschen mit ein- oder mehrfach durchlebter Depression eine Methode an die Hand zu geben, die das Risiko eines Rückfalls verringern kann.

MBCT kombiniert die Kernelemente aus dem MBSR-Programm mit Techniken der kognitiven Verhaltenstherapie in einem 8-wöchigen Trainingsprogramm.

Durch die Übung der Achtsamkeit kann die Aktivierung depressionsfördernder Gedanken, Gefühle und Körperempfindungen rechtzeitig erkannt werden, so dass die Betroffenen sich bewusst hilfreichen Maßnahmen zuwenden können, die wiederum dabei helfen können, einen Rückfall zu verhindern.

Das Programm richtet sich hauptsächlich an Personen, die akut nicht depressiv sind, aber bereits depressive Episoden erlebt haben. Wissenschaftliche Studien legen nahe, dass die Achtsamkeitsbasierte Kognitive Therapie eine wirkungsvolle Methode ist, die das Rückfallrisiko um bis zu 50 Prozent reduzieren kann.