Ausbildungen zur MBSR und MBCT Lehrerin oder Lehrer

Der MBSR-MBCT Verband legt Wert darauf, dass alle KursleiterInnen umfassend qualifiziert sind. Daher gibt es Standards für Ausbildungen und die Teilnahme an solchen Ausbildungen. Der MBSR-MBCT Verband stellt mit seiner Anerkennung sicher, dass diese Ausbildungen in Umfang und Qualität einem Mindeststandard entsprechen. Die Qualitätskriterien, die der MBSR-MBCT Verband an Ausbildungen und Ausbilder von MBSR-MBCT-Lehrenden stellt, finden Sie unter "Der Verband - Qualität und Ethik".

MBSR wird im Rahmen der Prävention von den gesetzlichen Krankenversicherungen bezuschusst. Dazu ist die Ausbildung zum MBSR Lehrer/Lehrerin erforderlich. Gleichzeitig muss die Kursleitung aber einen dem Präventionsgesetz entsprechenden Grundberuf haben: Arzt, Psychologe, Pädagoge, Sozialpädagoge, Sozialwissenschaftler oder Gesundheitswissenschaftler. Aber unter den MBSR Lehrenden finden sich auch andere Berufsgruppen, die sowohl die Ausbildung zur/zum MBSR LehrerIn als auch die Tätigkeit als MBSR-Trainer sehr lohnend für die persönliche und berufliche Entwicklung finden. Diese Ausbildung stellt auch eine hervorragende Grundlage für andere Achtsamkeitstrainings dar, die ohnehin meist aus MBSR entwickelt wurden.

Hier geht es zu den Ausbildungsinstituten www.mbsr-verband.de/ausbildung/institute.html