Achtsamkeit am Arbeitsplatz

Achtsamkeit am Arbeitsplatz in Unternehmen und Organisationen

Stress, stressbedingte Fehlzeiten und steigende Burnout-Fälle sind inzwischen für Fachleute wie Laien die zentralen Themen, wenn es um die Frage nach gesundheitlichen Risiken in der Arbeitswelt geht.

Immer mehr Menschen in Unternehmen und Organisationen leiden unter der enormen Veränderungsgeschwindigkeit, der Arbeitsverdichtung durch zunehmende Globalisierung und technologische Erneuerungen oder den Wegfall von Arbeitsplätzen. Die Auswirkungen dieser Entwicklungen sind offensichtlich: Informationsflut, Arbeitsdruck mit der täglichen Hetze von Termin zu Termin, steigende Konflikte am Arbeitsplatz sowie fehlende Lebensbalance. Klar ist auch: die Herausforderungen und Turbulenzen in der Arbeitswelt werden weiter zunehmen. Daher sind wirksame Gegenpole umso wichtiger. Hierzu gehören Innehalten, Entschleunigung und Achtsamkeit.

Gelebte Achtsamkeit nach dem MBSR-Konzept unterstützt Menschen nachhaltig darin, einen gesünderen Umgang mit Belastungen zu finden, nicht nur im privaten, sondern gerade auch im beruflichen Bereich.

Eine nach Postleitzahlen sortierte Liste finden Sie unter Trainer für Achtsamkeit in Unternehmen und am Arbeitsplatz. Sie können sich aber auch durch Eingabe Ihrer Postleitzahl in der folgenden Suchmaske gezielt Anbieter in Ihrer Umgebung anzeigen lassen.

Lehrende suchen
mit Erfahrung



Tätigkeitsbereich

Unternehmenskooperationen mit dem MBSR-Verband

Neben der Möglichkeit MBSR-Lehrer in Ihr Unternehmen oder in Ihre Organisation einzuladen, wie unten beschrieben, gibt es auch den Weg Ihre Mitarbeiter direkt an qualifizierte MBSR-Lehrende in ganz Deutschland zu vermitteln.

Dazu bieten wir Ihnen Unternehmenskooperationen zwischen dem MBSR Verband und Ihrem Unternehmen / Ihrer Organisation an. In dieser Kooperation vereinbaren wir wie Ihre Mitarbeiter einen MBSR-Kurs auswählen, wie die Konditionen sind und wie wir die Abrechnung dazu organisieren. Diese Kooperationsvereinbarungen sind pragmatisch und einfach abzuschließen.

Für Ihr Unternehmen oder Ihre Organisation fallen keinerlei Provisionen oder Unkosten an, da der MBSR-MBCT Verband ein Zusammenschluss von Anbietern ist und keine Vermittlungsagentur. Sprechen Sie uns an oder senden Sie uns eine Mail, wenn Sie mehr Informationen benötigen oder ein Beratungsgespräch wünschen.

Ein Achtsamkeitstraining fängt da an, wo klassische Stressbewältigungsseminare aufhören. Konzepte sind zweitrangig, im Mittelpunkt steht die unmittelbare Erfahrung. Wie fühlt sich Termindruck, Überlastung, Erschöpfung im Körper an? Was passiert, wenn der Atem flach wird und die Gedanken Karussell fahren? Die Teilnehmer lernen ihre Stressmuster und Ressourcen auf ungewohnte Weise kennen und entdecken durch die Konzentration auf den Atem innere und äußere Freiräume. Sie steigern ihre Selbstwahrnehmung, spüren Warnsignale rechtzeitig und finden neue Wege, mit Belastungen besser umzugehen und ihre Energie ökonomisch einzusetzen.

MBSR (Mindfulness Based Stress Reduction) ist eins der am besten erforschten Trainingsprogramme der letzten Jahrzehnte. Die vermittelten Übungen sind pragmatisch, nachweislich effektiv und leicht in den Arbeitsalltag zu integrieren. Achtsamkeit ist keine süße Pille, das Training ist durchaus herausfordernd und gerade dadurch wirksam.

Achtsamkeitstrainings eignen sich:

  • als Präventionsseminare im Rahmen des Gesundheitsmanagements
  • als zentrales Element von Teamentwicklungsmaßnahmen
  • zur Erweiterung der persönlichen Führungskompetenz
  • als Grundlage für Veränderungen in der Unternehmenskultur
  • zur Vertiefung des Führungskräftecoachings

Für Achtsamkeitstrainings in Unternehmen gibt es verschiedene Formate, die flexibel angepasst werden können. Im Rahmen des Gesundheitsmanagements stehen in der Regel Stressreduktion und bessere Selbstfürsorge im Mittelpunkt. Folgende Formate sind möglich:

  • 8-wöchige MBSR-Kurse
  • 6 bis 10-wöchige Pausen- oder Feierabendkurse 
  • 1 - 3-tägige Kennenlernkurse
  • Vertiefungskurse bei Bedarf

Achtsamkeit kann auch ein wichtiger Baustein für eine gesundheitsorientierte Führung sein. Führungskräfte, die mehr Gelassenheit, Authentizität und Klarheit erleben und ausstrahlen, erhöhen ihre Stresskompetenz, gehen besser mit sich selbst um, drücken mehr Wertschätzung aus und wirken dadurch als Vorbild. 

Führungskräfte können Achtsamkeit auch im Rahmen eines Coachings lernen. Die Übungen helfen, die eigene Haltung und den Umgang mit Mitarbeitern zu reflektieren. Sie sensibilisieren sich dafür, die eigenen Grenzen zu spüren und Überlastungssignale bei Mitarbeitern zu erkennen und gegenzusteuern. 

Im Rahmen von Teamentwicklung und Organisationsentwicklung kann Achtsamkeit mithilfe erfahrener Organisationsentwickler auch zu einem Teil der Unternehmenskultur werden, wenn es zu Unternehmen und Führungskultur passt. Nicht nur als Absichtserklärung im Leitbild, sondern ganz konkret. E-Mail-freie Tage, Meetings ohne Smartphones, stille Pausen, selbst entwickelte Spielregeln für eine wertschätzende Kommunikation sind Beispiele für gelebte Achtsamkeit. 

In jedem Fall wird die Wirkung vor allem dadurch erzielt, dass die Teilnehmenden die erlernten Übungen selbständig zu Hause und in ihrem Arbeitsalltag weiterführen. 

Sie finden auf unseren Webseiten Experten für die verschiedenen Bereiche, in denen Achtsamkeitstrainings in Unternehmen eingesetzt werden können.